• Seien Sie auf dem neuesten Stand.

Neuigkeiten

Unsere Beratungsschwerpunkt liegen unter anderem in den Gebieten des Insolvenz- des Arbeits- und des Handels- und Gesellschaftsrechts. Als spezialisierte Kanzlei erbringen wir unsere Beratungsleistungen gezielt und effizient. Als Fachanwälte für Insolvenz – und Arbeitsrecht sind wir in unseren Beratungsgebieten ausgewiesene Fachleute.

  • Ein Mandant

    LWS hat mir in meiner bisher schwierigsten Zeit als Geschäftsführer mit professioneller und effektiver Beratung zur Seite gestanden. Ich bin froh, noch rechtzeitig gehandelt zu haben.

  • Ein Mitbewerber

    Schnell, effektiv, ergebnisorientiert

LWS berät die H. Frickemeier Möbelwerke GmbH („Brigitte Küchen“) im Insolvenzeröffnungsverfahren in Eigenverwaltung gemäß § 270 a InsO

Die Geschäftsführung der H. Frickemeier Möbelwerke GmbH, einem überregionalen Küchenhersteller in Nordrhein-Westfalen hat sich zur Umsetzung eines umfassenden Restrukturierungs- und Sanierungsprogramms im rechtlichen Rahmen eines Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung gemäß § 270 a InsO entschieden. Die Gesellschaft wird im Sanierungsprozess von Rechtsanwalt Hanning Wöhren von der Kanzlei Ludwig Wöhren Schewtschenko LWS Rechtsanwälte, Hamburg beraten.       

Das AG Bielefeld hat das vorläufige Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung gemäß § 270 a InsO am 31. März 2020 eröffnet. Dr. Frank Kebekus, von Zimmermann et Kebekus Rechtsanwälten wurde zum vorläufigen Sachwalter bestellt.

Der Geschäftsbetrieb der Gesellschaft läuft uneingeschränkt weiter. Brigitte Küchen macht einen Umsatz von ca. 45 Mio. EUR. Die Gehälter der insgesamt 335 Mitarbeiter sind auch im vorläufigen Verfahren durch die Vorfinanzierung des Insolvenzausfallgeldes gesichert. Die Gesellschaft hat in den letzten beiden Jahren einen Sanierungsprozess angestoßen, diesen umgesetzt und lag im Plan. Durch die Coronakrise wurde die außergerichtliche Restrukturierung unmöglich, so dass die Insolvenzantragsstellung nötig war.

Ziel des Sanierungsverfahrens ist die umfassende Restrukturierung der Gesellschaft und die Widerherstellung ihrer Wettbewerbsfähigkeit in einem weiterhin herausfordernden Umfeld.      ‎

LWS ist eine auf das Sanierungs- und Insolvenzrecht spezialisierte überregionale Kanzlei mit insgesamt 10 Rechtsanwälten an den Standorten Hamburg und München. Die Wirtschaftswoche listet LWS als TOP-Kanzlei im Bereich Restrukturierung. Mehr unter www.lws-rechtsanwaelte.de

Über Kebekus et Zimmermann:

Kebekus et Zimmermann ist eine auf das Insolvenz- und Wirtschaftsrecht spezialisierte Kanzlei mit mehr als 50 Mitarbeitern an den Standorten Düsseldorf, Aachen, Dortmund und Frankfurt. (https://kebekus-zimmermann.de). Die Sozietät Kebekus et Zimmermann nimmt im deutschen Restrukturierungs- und Insolvenzumfeld seit Jahren eine bedeutende Position. Die JUVE hat zum zehnten Mal in Folge in ihrem alljährlichen „Insolvenzverwalterranking“ nunmehr für 2019/2020 die Sozietät Kebekus et Zimmermann im Bereich „Insolvenz-Sachwaltung“ erneut mit 5 Sternen ausgezeichnet; darüber hinaus wurde Dr. Frank Kebekus zum „Anwalt des Jahres 2016“ im Bereich Restrukturierung und Insolvenzrecht gewählt. Unterstützt wird Herr Dr. Frank Kebekus von Herrn Rechtsanwalt Frank Schwarzer.

Hamburg
  • Neuer Wall 43
  • 20354 Hamburg
  • T: +49 40 226 3333 - 0
  • F: +49 40 226 3333 - 33
München
  • Denninger Straße 132
  • 81927 München
  • T: +49 89 890 5709 - 0
  • F: +49 89 890 5709 - 99
Berlin
  • Knesebeckstraße 59 - 61
  • 10719 Berlin
  • T: + 49 30 2403 56 - 56
  • F: +49 30 2403 56 - 55

Kontakt

Sobald Sie eine Anfrage per Email gestellt haben, melden wir uns unverzüglich telefonisch bei Ihnen Die Anfrage ist für Sie selbstverständlich kostenfrei und völlig unverbindlich. Ein Beratungsmandat entsteht erst, wenn wir uns persönlich kennengelernt haben und Sie uns einen konkreten Auftrag erteilt haben.

 

Die mit * markierten Felder sind PflichtfelderInformationen zum Datenschutz finden Sie hier.
SSL-Verschlüsselte Datenübertragung